Hundohneleine: Infos zum Hund


Anatomie unserer Hunde

Über das Verhalten der Hunde informieren sich ja schon immer mehr, um ihren Hund möglichst artgerecht zu halten. Ich persönlich meine aber auch, man sollte auch ein bisschen Allgemeinwissen über den Organismus des Hundes haben und somit auch zur Anatomie des Hundes. ;-)

Wenn man weiss, wo und wie etwas bei unserem Hund zu erkennen ist, kann man doch auch schneller helfend eingreifen. Als Beispiel ist es von Nutzen, wenn ich meinem Tierarzt erklären kann wie sich die Beschwerden meines Hundes zeigen oder selber feststelle, dass sich seine Vitalfunktionen verändern, was in vielen Fällen ein Zeichen für eine Erkrankung ist.

Damit man seinen Hund vielleicht ein wenig besser auch in seinem Körperbau kennt, habe ich mal meine Hunde anatomisch etwas zerlegt. Ähm, na keine Angst, nur am Bildschirm ;-)
Ist auch sicher nicht alles 100% richtig ausgerichtet, aber zumindest kann man sehen, wo welcher Knochen, welches Gelenk, welcher Muskel usw. zu finden ist.

Wichtig: Die Grafiken stehen alle unter Copyright und dürfen auch fremden Seiten
N I C H T genutzt werden!

Übersicht zu der Hund und seine Anatomie:

Muskeln, Skelett und Gelenke in ihrer Anatomie:
Muskeln des Hundes   Skelett des Hundes   Gelenke beim Hund
Die Sinnesorgane in ihrer Anatomie:
Das Ohr des Hundes   Die Nase des Hundes   Das Auge des Hundes
Kopf, Verdauungsapparat und Atmungstrakt in ihrer Anatomie:
   Kopf des Hundes   Verdauungssystem beim Hund   Atmungssystem beim Hund
Bilder zum Körper und zu der Lage der Lymphknoten im Hundekörper:
   Körper des Hundes   Lymphknoten beim Hund
- Lymphsystem des Hundes
- Sinnesorgane des Hundes
- Drüsen im Analbereich
- Literaturnachweis